1 Monat gratis Pro testen
Sprache auswählen
  • Blick aufs Karwendelgebirge vom Seeberg aus
    Blick aufs Karwendelgebirge vom Seeberg aus Foto: Achensee Tourismus
  • Naturpark Karwendel, Falzthurntal, Blick zum Sonnjoch
    Naturpark Karwendel, Falzthurntal, Blick zum Sonnjoch Foto: Achensee Tourismus
  • Ausblick vom Alpengasthaus Karwendel auf Pertisau
    Ausblick vom Alpengasthaus Karwendel auf Pertisau Foto: Achensee Tourismus
  • Karwendel Falzthurntal Gramai Foto: Achensee Tourismus
  • Sonnenaufgang über dem Achensee Foto: Achensee Tourismus
  • Wandern durch die Berge der Gebirgsgruppe Karwendel in Tirol Foto: Denny Franzkowiak, pixabay

Karwendel

Das Karwendel in Tirol und Bayern besticht mit blühenden Bergwiesen und schroffen Gipfeln, rauschenden Gebirgsbächen und frischer Bergluft. Früher kamen Römer, Handelsleute und Pilger in die Region, heute sind es vor allem Wanderer, Radfahrer und Familien, die die herrliche Landschaft genießen. Von ihrer Quelle im Karwendelgebirge schlängelt sich die türkisfarbene Isar durch ein sonniges Hochtal nach Bayern. Zahlreiche Seen bieten ein ideales Ausflugsziel bei heißen Temperaturen.
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion  Verifizierter Partner 


Highlights

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
  • Highlights
mittel
12,6 km
3:30 h
505 hm
505 hm

Eine erlebnisreiche Rundwanderung ab Scharnitz führt uns durch die Gleirschklamm und oberhalb davon zurück zum Ausgangspunkt.

5
von Julia Gebauer,   Outdooractive Redaktion
schwer
20,7 km
11:30 h
2.310 hm
2.060 hm

2 Tagestour mit Hüttenübernachtung auf der Neuen Magdeburger Hütte zum Kleinen Solstein und/oder zum Großen Solstein. Beide Gipfel sind ...

von Beda Weidemann,   alpenvereinaktiv.com
schwer
17,2 km
7:00 h
1.815 hm
1.815 hm

Großartiges "Gipfelquartett" vom Achensee im östlichen Karwendel, mit leichten Klettereinlagen und herrlicher Fernsicht im "goldenen Herbst".

1
von Karl Linecker,   alpenvereinaktiv.com
mittel
7,7 km
4:15 h
1.234 hm
128 hm

Spektakulärer Zustieg durch die Kranebitterklamm und entlang des Bachbetts des Sulzbachs zur Neuen Magdeburger Hütte und weiter zum Solsteinhaus.

2
von Simon Bergmann - Abteilung Hütten, Wege und Kartographie ÖAV,   alpenvereinaktiv.com
schwer
58,9 km
8:00 h
1.585 hm
1.585 hm

Die Mountainbiketour führt hoch über dem Vomper Loch mit grandiosen Blicken auf die Karwendelberge zur Ganalm, Walderalm und Hinterhornalm.

2
von Josef Essl,   alpenvereinaktiv.com
schwer
7,3 km
4:30 h
1.446 hm
448 hm

Der Weg verläuft häufig im schattigen Mischwald und kann deshalb trotz der Südexposition im Sommer empfohlen werden. Trotzdem genug zum Trinken ...

1
von Beda Weidemann,   alpenvereinaktiv.com
E schwer
2,9 km
3:22 h
520 hm
520 hm

Der Kaiser Max Klettersteig an der Martinswand bei Innsbruck gehört mit seinem extrem steilen zweiten Abschnitt zu den schwierigsten Sportkletterste ...

3
von Mario Zott,   alpenvereinaktiv.com
mittel
13,1 km
6:45 h
1.370 hm
1.370 hm

Einigermaßen anspruchsvolle Bergwanderung, die an kurzen Stellen Trittsicherheit erfordert.

8
von Siegfried Garnweidner,   alpenvereinaktiv.com
  • Highlights

Die Region entdecken

Modernes Hotelzimmer

Aufenthalt buchen

Finde eine passende Unterkunft im Karwendel

Unterkünfte im Karwendel

Lage und Ausdehnung des Karwendels

Das Karwendel befindet sich zum größten Teil auf österreichischem Staatsgebiet in Tirol, ein Teil des Gebirges zieht sich jedoch auch ins deutsche Bundesland Bayern. Unterteilt in vier große Gebirgsketten, die von West nach Ost führen, zahlreiche Seitenketten und ein weitläufiges Vorgebirge im Norden ist das Karwendel eine Gebirgsgruppe der Nördlichen Kalkalpen. Über 45 km Länge und 30 km Breite erstreckt sich das Gebirge mit 125 Zweitausender-Gipfeln, von denen die Birkkarspitze mit 2749 m der höchste ist. Das Karwendel ist von den Orten Seefeld in Tirol und Mittenwald im Westen, Pertisau im Osten und Innsbruck im Süden umgeben, während der Ort Hinterriß die einzige Dauersiedlung innerhalb des Gebirges darstellt.
Die Gamsjochgruppe von der Sonnjoch-Westflanke, links die Laliderer Wand mit Kaltwasserkarspitze und Birkkarspitze, rechts hinten die Falkengruppe
Foto: Tirolerbergwelten, CC BY-SA, Wikimedia Commons

Naturpark Karwendel

Der Naturpark Karwendel ist der größte Naturpark Österreichs und bildet sich aus drei Naturschutz-, zwei Ruhe- und sechs Landschaftsschutzgebieten. Direkt angrenzend wird der Schutz der Natur des Karwendelgebirges durch das deutsche Naturschutzgebiet Karwendel und Karwendelvorgebirge fortgesetzt. Als eines der letzten großen Gebiete in den Alpen, das noch nicht komplett durch Lifte verbaut ist, findet sich hier noch sehr viel wilde Natur. Im Gebirgszentrum gibt es wenig Zivilisation, sodass der Wald und die Isar sich hier noch natürlich entwickeln. Als Besonderheit findet sich im Karwendel eine große Steinadlerpopulation. Bei einem Besuch der Naturschutzgebiete ist auf die geltenden Verbote zu achten.
Das Vorkarwendel von der Seebergspitze
Foto: Tirolerbergwelten, CC BY-SA, Wikimedia Commons

Wandern im Karwendel

Wanderer und Bergsteiger kommen gerne ins Karwendel. Während sich im Inneren des Gebirges keine Gondeln und Lifte finden, sind an den Rändern des Gebirges einige vorhanden, die sich von den Orten heraufziehen. Im Karwendel gibt es 25 bewirtschaftete Hütten, außerdem Selbstversorgerhütten und Biwakschachteln. Wer sich auf eine längere Tour macht wie den Roten Weg der Via Alpina oder den Traumpfad München–Venedig, kann bei der Durchquerung des Gebirges in diesen übernachten. Beliebte kürzere Touren führen zur Mittenwalder Hütte, über die Sulzeklamm-Hängebrücke zur Brunnsteinhütte oder zur Bergstation der Karwendelbahn.

Anspruchsvolle Bergtouren im Karwendel

Bergsteiger wagen sich weiter ins Gebirge hinein. Während nur wenige Gipfel der beiden mächtigen mittleren Gebirgsketten durch gute Weganlagen erschlossen sind, sind die meisten anderen Gipfel aus südlicher Richtung ohne große klettertechnische Schwierigkeiten erreichbar. Allerdings sind die Anstiege durch Schrofen, Latschen- oder Geröllfelder teilweise weglos und das Gestein ist oft brüchig. Für Abenteuersuchende bietet sich der Karwendel Höhenweg an.

Natur-Ausflugsziele im Karwendel

Als schöne Ausflugsziele seien die Gleirschklamm (mit einem ungebändigten Wildfluss), das Hafelekar (das Fenster ins Karwendel) und das Halltal als Tal mit Geschichte und wildromantischer Natur genannt. Auch Touren auf die Hochplatte, einen sanften Gipfel mit blühenden Wiesenhängen über dem Achensee, zum Isarursprung oder auf die Mondscheinspitze, das Wohngebiet des Steinbocks, sind lohnenswert. Durch die Wolfsklamm und dichten Wald gelangt man zu einer auf Felsen thronenden Wallfahrtskirche und die Lalidererwände sind die wohl berühmtesten Nordwände der Kalkalpen, deren kolossale graue Felswände die grünen Almwiesen überragen.

Gruppen


Beiträge aus der Community

Bewertung zu Hochalplkopf und Ronberg - Karwendelrunde auf stiller Route von Frank
21.11.2020 · Community
Traumhafte Rundtour! Das Umgehen der Latschen und die dortige Wegfindung sind etwas mühsam nach Windbruch und bei Schnee.
mehr zeigen
Gemacht am 21.11.2020
ist die Tour auch im November oder Dezember noch machbar oder währe davon abzuraten
mehr zeigen
Die Schneefälle halten sich hier immer noch in Grenzen 24.11.2020, wahrscheinlich derzeit (bei leichter Überzuckerung) noch möglich. Ist ja doch viel Sonne jeden Tag und „warm“. Aber keine Garantie! Allerdings ist eben generell derzeit alles ziemlich feucht und schmierig - also wenn, dann gute Schuhe und warme Kleidung!!!
Fotos und Videos zu Vorderskopf optimale Bedingungen von Helge
23.11.2020 · alpenvereinaktiv.com
An der Jagdhütte
Foto: Helge Tielbörger, DAV Sektion München
Höhenmeter sind falsch angegeben! Das sind deutlich unter 2000 HM...
mehr zeigen
Foto: Thorsten Dümpelmann, Community