30 Tage Pro gratis testen
Sprache auswählen
  • Das Altmühltal beginnt an der Frankenhöhe nordwestlich von Leutershausen und endet in Kelheim.
    Das Altmühltal beginnt an der Frankenhöhe nordwestlich von Leutershausen und endet in Kelheim. Foto: fietzfotos, pixabay.com

Altmühltal

Südlich von Nürnberg erstreckt sich zwischen Gunzenhausen im Westen und Kelheim im Osten eine der beliebtesten Ferienregionen Süddeutschlands, die mit der faszinierenden Naturlandschaft des zweitgrößten Naturparks in Deutschland lockt: das Altmühltal.
Outdooractive Redaktion  Verifizierter Partner 
Autor dieser Seite
LogoOutdooractive Redaktion

Ausflugstipps im Altmühltal


Highlights

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Altmühltal

von Julia Datow-Ensling,   FERIENSTRASSEN.INFO
Museum · Altmühltal
Archäologie Museum Greding
Altmühltal

Im Herzen der Altstadt gelegen, präsentiert nun das Archäologie Museum Greding die sehenswerten ...

Landkreis Roth
Altmühltal

Originalgetreue, begehbare Rekonstruktionen eines Steinzeit-, eines Kelten- und eines ...

Landkreis Roth
Altmühltal

Als Teil des Fundreichs Thalmässing lässt das Archäologische Museum, am Marktplatz Thalmässing ...

Landkreis Roth
Altmühltal

Das Michael-Kirschner-Kulturmuseum in Stauf ist ein liebevoll eingerichtetes kleinbäuerliches ...

Landkreis Roth
Altmühltal

von Julia Datow-Ensling,   FERIENSTRASSEN.INFO
Altmühltal

von Julia Datow-Ensling,   FERIENSTRASSEN.INFO
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
In der geographischen Mitte Bayerns schlängelt sich die Altmühl, ein Nebenfluss der Donau, durch die Landschaft. Beeindruckende Felsformationen, satte Wiesen, Burgruinen, Schlösser und Klöster säumen ihren Weg. Das Altmühltal beherbergt neben den vielen kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten vor allem viel Natur. Nicht ohne Grund befindet sich hier der zweitgrößte Naturpark Deutschlands mit seinen zahlreichen Umweltzentren und Lehrpfaden. Neben barocken und mittelalterlichen Städten wie Eichstätt oder Kelheim findet sich im Altmühltal ein weit verzweigtes Wegenetz, das zum Wandern und Radfahren einlädt. Dabei passiert der Besucher geologische Besonderheiten wie die Felsformation Zwölf Apostel oder die Gungoldinger Wacholderheide.

Outdoor-Aktivitäten im Altmühltal

Für Wanderer und Radfahrer ist das Altmühltal ein Paradies: Durch die gesamte Region und durch den Naturpark führen zahlreiche Wege, die zu Fuß oder mit dem Rad entdeckt werden. Zu den Highlights gehört mit Sicherheit der Altmühltal-Radweg, der einmal quer durch den Park führt. Daneben locken sowohl einfache Touren durch flaches Gelände als auch Mountainbike-Touren, die etwas anspruchsvoller sind.

E-Bike Fahrern steht im Naturpark Altmühltal ein flächendeckendes Netz an Vermietstationen und Ladepunkten zur Verfügung.

Die Altmühl selbst lässt sich außerdem wunderbar wasserwandernd entdecken, beispielsweise mit dem Kanu. Oder natürlich zu Fuß, vom Land aus mit Blick auf den mäandernden Fluss.

Besonders abwechslungsreiche Landschaft

Der Park ist vom Mittelgebirge der südlichen Frankenalb geprägt. Die abwechslungsreiche Landschaft besteht aus Wacholderheiden, Felsen, Höhlen und Feuchtwiesen. Ein Landschaftlicher Höhepunkt im Altmühltal stellt die Felsformation Zwölf Apostel dar: Die Dolomitfelsen zwischen Solnhofen und Eßlingen entstanden einst an den Schwellen des Weiß-Jurameeres.

Fossilien-Region Altmühltal

Nicht umsonst ist der Naturpark Altmühltal als „Fossilien-Region“ bekannt: Hier finden sich zahlreiche Steinbrüche, in denen Fossilien aus der Zeit des Jura zu finden sind. Und das Spannende daran: In ausgewiesenen Besuchersteinbrüchen werdet ihr selbst zu Schatzsuchern.

Vor 147 Millionen Jahren befand sich im heutigen Altmühltal das Jurameer, bewohnt von Fischen und Krokodilen. Auch sterbende Landtiere wie beispielsweise Dinosaurier sanken ins Wasser ab und wurden hier zu versteinerten Zeugnissen einer frühen Epoche. Einen besonders bekannten Fund im Altmühltal stellt der Urvogel  Archaeopteryx dar, der sowohl Merkmale eines Sauriers als auch eines modernen Vogels aufweist.

Im Archäologischen Museum in Kelheim werdet ihr in eine Epoche entführt, die sich einige Millionen Jahre nach dem Urvogel zutrug: Die Welt der Neandertaler und der Kelten. Wo diese siedelten, erlebt ihr hautnah in den Klausenhöhlen. 

Reiseplanung


Wetter

Klima

__data.scaleLeft || ''__ __data.scaleRight || ''__
Tagesmax. | Tagesmin. Ø Sonnenstunden pro Tag

Webcams

Ausflugstipps der Community

  265
Bewertung zu Von Dollnstein zum Burgstein von Hans
14.09.2022 · Community
Landschaftlich schöne und abwechslungsreiche Runde von überschaubarer Länge.
mehr zeigen
Gemacht am 14.09.2022
Bewertung zu Herzstück-Tour - Kultur und Kulinarik zwischen Ingolstadt, Altmühltal & Donaudurchbruch von Rudolf
31.08.2022 · Community
Gemütliche Radtour im Herzen Bayerns. Wir haben von Kelheim aus noch die Befreiungshalle besucht. Das ist fast ein Muss bei dieser Tour - auch wenn es noch ein paar Höhenmeter extra sind. Von dort geht es durch einen wunderschönen Buchenwald ebenfalls Richtung Kloster Weltenburg. Ferner gibt es in der Nähe von Hexenagger noch eine 100-jährige Eiche mit beieindruckendem Stammdurchmesser.
mehr zeigen
Gemacht am 27.08.2022
1000-jährige Eiche in der Nähe von Hexenagger
Foto: Rudolf Lang, Community
Befreiungshalle
Foto: Rudolf Lang, Community
Alles anzeigen Weniger anzeigen

Ziele im Altmühltal


Regionen