1 Monat gratis Pro testen
Sprache auswählen
  • Wandern auf Teneriffa
    Wandern auf Teneriffa Foto: Turismo de Tenerife
  • Wandern auf Teneriffa
    Wandern auf Teneriffa Foto: Airam Vera, Turismo de Tenerife
  • Kulinarik auf Teneriffa
    Kulinarik auf Teneriffa Foto: Turismo de Tenerife
  • Wandern auf Teneriffa Foto: Outdooractive Redaktion
  • Wandern mit traumhaftem Meerblick Foto: Airam Vera, Turismo de Tenerife

Teneriffa

Teneriffa – wer diesen Namen hört denkt sogleich an Sonne, Strand und Urlaub. Doch auch als Destination für Outdoorsportler wird die größte Kanareninsel immer beliebter. Der Archipel liegt rund 300 km westlich des afrikanischen Kontinents und etwa 1300 km vom spanischen Festland entfernt. Gekrönt wird die Atlantikinsel vom 3718 m hohen Vulkankegel Pico del Teide, Spaniens höchstem Berg.
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion  Verifizierter Partner 


Highlights

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
  • Highlights
schwer
19,2 km
7:45 h
1.505 hm
1.810 hm

Tagestour mit Anstieg in der Nacht über die Schutzhütte "Altavista" (3260 m) auf den höchsten Gipfel Spaniens (3718 m) und Abstieg über den Pico ...

3
von Karl Linecker,   alpenvereinaktiv.com
mittel
7,1 km
4:00 h
930 hm
0 hm

Eine Tour in grandioser Umgebung, die sich auch dann lohnt, wenn man nicht den Teide besteigen will.

von Andreas Skorka,   alpenvereinaktiv.com
leicht
7,3 km
3:25 h
660 hm
660 hm

Ein interessanter Rundweg im Norden von Teneriffa, da, wo es am grünsten ist.

von Andreas Skorka,   alpenvereinaktiv.com
mittel
16,3 km
5:00 h
545 hm
545 hm

Eine außergewöhnliche Wanderung durch Lavafelder und schwarze Sände.

von Andreas Skorka,   alpenvereinaktiv.com
mittel
5 km
2:00 h
197 hm
197 hm

Über einen teilweise schmalen Trail führt diese Route von der Ortschaft Afur durch eine kleine Schlucht ans Meer zur Playa de Tamadite.

von Johanna Michel,   Outdooractive Redaktion
Wanderung · Teneriffa
Zur Playa de Tamadite
schwer
12,6 km
5:00 h
1.029 hm
1.029 hm

Auf angenehmen Wegen geht es von Taganana zur Playa de Tamadite und weiter nach Afur.

9
von Aventura Wandern,   ADAC Wanderführer
Wanderung · Teneriffa
Rundweg von Taganana nach Afur
mittel
12,9 km
6:00 h
1.041 hm
1.041 hm

Eine abwechslungsreiche Tour  mit wunderschönen Ausblicken auf Meer und Gebirge.

von Andreas Skorka,   alpenvereinaktiv.com
Wanderung · Teneriffa
Gala - Runde, Teneriffa 4
mittel
9,2 km
2:45 h
460 hm
460 hm

Herrliche Runde über die Galagipfel, teils im Pinienwald, mit tollen Ausblicken zum Teide und zur Masca-Schlucht.

5
von Karl Linecker,   alpenvereinaktiv.com
  • Highlights

Die Region entdecken

Foto: Airam Vera, Turismo de Tenerife

Bei einer Jahresdurchschnittstemperatur von 23°C herrschen beste Bedingungen für ausgedehnte Wanderungen und spannende Bike-Touren. Und natürlich kommt auch der Wassersport nicht zu kurz. Die 400 km Küste und rund 70 Strände sind bei Sonnenanbetern, Tauchern und Surfern gleichermaßen beliebt.

Eine ganz andere Art, den Atlantik kennen zu lernen, ist eine Wal- und Delphinbeobachtung. Mit einer Population von etwa 400 Tieren zählen die Gewässer südlich von Teneriffa zu den absoluten Hot Spots.

Vulkanisches Teneriffa
Foto: Airam Vera, Turismo de Tenerife

Vulkanisches Teneriffa

Die vulkanische Landschaft Teneriffas ist einzigartig und lohnt einen Besuch. Verschiedenste Naturräume lassen sich auf kleinster Fläche bestaunen. Das „Alten Land“, der westlichste und geologisch betrachtet älteste Teil der Insel, entstand vor rund sieben Millionen Jahren mit der Anhäufung basalthaltiger Lava. Rund um die Vulkane im Landesinneren erstrecken sich fruchtbare Täler.

Im „Land des Lichts“ laden einerseits goldene Strände zum Baden ein, andererseits kann man dort von Wind und Wasser geschaffene Mondlandschaften bestaunen. Die vulkanischen Strände im Süden der Insel strahlen mit ihrem schwarzen Sand einen ganz besonderen Reiz aus, hier finden sich auch einige Naturpools.

Die 43 Naturschutzgebiete der Insel nehmen knapp die Hälfte der Gesamtfläche ein. Dies bietet jede Menge Raum, aktiv zu werden. Besonders bekannt ist die Gegend um den 3718 m hohen Teide. Mit der Teide-Seilbahn gelangen Besucher bis 200 m vor dem Gipfel.

Wanderung zum Teide
Foto: Airam Vera, Turismo de Tenerife

Die restliche Insel ist mit 1500 km Wanderwegen gut vernetzt und bietet Touren für jedermann: vorbei an traditionellen Guanchen-Dörfern, durch fruchtbare Täler und auf hohe Gipfel. Eine der schönsten Wanderrouten ist „El Gran Recorrido 131“, ein 83 km langer Fernwanderweg, der von Norden nach Süden über die Insel verläuft. 

Zum Teneriffa Walking Festival, das jedes Jahr im Mai stattfindet, werden auch in der kommenden Saison wieder rund 200 Besucher aus aller Welt erwartet. Auf 20 verschiedenen Routen erkundet man den faszinierenden Kontrast aus urzeitlichen Wäldern, vulkanischer Gebirgslandschaft, farbenfrohen Weinbergen und malerischen Badebuchten.

Kanarische Inseln, Spanien
Wandern auf Teneriffa

Das ganzjährig milde Klima und die abwechslungsreiche Landschaft zwischen den Küstenlinien, dem Anaga- und Tenogebirge ...

Outdooractive Redaktion

Klettern und Biken

Die zerklüfteten Vulkanfelsen ziehen Kletterer aus aller Welt an. Zu den beliebtesten Zielen gehören die „Roques de García“, der „Roque de la Grieta“ und der „Torreón Figueroa“.

Im höchstgelegenen Teil der Insel, dem „Corona Forestal“, finden sich über 200 km Mountainbike-Routen, das Tal durchziehen leichtere Radwege, die Küstenstraßen sind bei Rennradfahrern besonders beliebt

Mountainbike · Teneriffa
Vom Meeresstrand zum Kraterrand
S0 schwer
71,1 km
5:00 h
2.300 hm
2.300 hm

Nur um aufzuzeigen, dass auch auf Teneriffa das MTB Berechtigung hat, hier eine Konditionstour von den Rummelplätzen an der Playa de Las Americas ...

von Alois Herzig,   alpenvereinaktiv.com

Gesundheit, Kultur und Kulinarisches

Der Tourismus ist auf Teneriffa keineswegs eine neue Erscheinung. Bereits im 18. Jahrhundert war die Insel bekannt für ihr therapeutisches Klima, die wohltuende Brise und die heilende Erde. Bis heute sind auf dieser Grundlage zahlreiche Gesundheits- und Entspannungszentren entstanden.

Foto: Outdooractive Redaktion

Die kulinarische Linie der Kanareninsel entwickelte sich aus traditionellen Rezepten, in die Schritt für Schritt neue Geschmacksrichtungen einflossen. Nicht fehlen darf natürlich ein guter Tropfen aus heimischem Anbau – auf dem vulkanischen Boden Teneriffas gedeihen exzellente Rebsorten.

Wer sich für die Kultur der Inselbewohner interessiert, wird in der Hauptstadt Santa Cruz de Tenerife fündig – ob bei Museumsbesuchen oder auf traditionellen Volksfesten. Und auch abseits touristischer Pfade sind Gäste jederzeit herzlich eingeladen, Sprache, Religion, Musik, Architektur und Lebensweise der „Tinerfeños“ zu erleben.