1 Monat gratis Pro testen
Sprache auswählen
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Mountainbike

Mit dem Mountainbike zum Wendelstein (Variante über Schloßalm)

· 2 Bewertungen · Mountainbike · Tegernsee-Schliersee
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Wendelstein von Süden (von der Lacherspitze aus gesehen)
    / Wendelstein von Süden (von der Lacherspitze aus gesehen)
    Foto: By Daniel Coral (Own work) [CC-BY-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/3.0)], via Wikimedia Commons, de.wikipedia.org
  • / Der Wendelstein von Osten (Brannenburg) aus gesehen
    Foto: By Mostpatiently (Own work) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons, de.wikipedia.org
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 400 200 30 25 20 15 10 5 km Reindler-Alm Aiblinger Hütte Schloß-Alm Rampold-Alm Mailalm Maieralm Maieralm

Die heutige Tour führt uns vom bayerischen Bad Feilnbach durch das Jenbachtal zunächst bis unterhalb des Breitensteins. Von dort aus kämpfen wir uns schließlich über die Rampoldplatte bis nach Sankt Margarethen. Weiter geht es über den markanten Wendelstein zur Aiblinger Hütte mit abschließender Abfahrt wieder zurück durch das Jenbachtal nach Bad Feilnbach.
schwer
32,9 km
6:30 h
1779 hm
1779 hm
Der Wendelstein ist ein 1838 m hoher Berg der bayerischen Alpen. Er gehört zum Mangfallgebirge, dem östlichen Teil der bayerischen Voralpen. Er ist höchster Gipfel des Wendelsteinmassivs. Wegen seiner exponierten Lage bietet er eine sehr gute Aussicht ins bayerische Alpenvorland und ist umgekehrt im weiten Umkreis zu erkennen. Auf dem Gipfel des Berges befindet sich mit der Wendelstein-Kapelle, einer Sternwarte, einer Wetterwarte, einem Geopark und einer weithin sichtbaren Sendeanlage des Bayerischen Rundfunks eine reichhaltige Infrastruktur. Auch die Wendelstein-Zahnradbahn sollte erwähnt werden, da sie die älteste Bergbahn Deutschlands ist. Im Verlauf der Tour können wir ständig wechselnde Blicke auf den Wendelstein, das Inntal und die Chiemgauer Alpen genießen und die Panoramafahrt mit dem bereits erwähneten tollen Ausblick vom Wendelstein  abschließen. Das Profil der Strecke teilt bis auf einen kurzen Abschnitt auf Asphalt schön zwischen Schotterwegen und Trails auf. Jedoch ist die Tour aufgrund steiler Bergfahrten und fahrtechnischen Herausforderungen, nicht unbedingt für ungeübte Fahrer zu empfehlen.
Profilbild von Marco Rues
Autor
Marco Rues
Aktualisierung: 20.02.2014

Schwierigkeit
S2 schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1497 m
Tiefster Punkt
527 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Bad Feilnbach (841 m)
Koordinaten:
DG
47.738570, 12.017950
GMS
47°44'18.9"N 12°01'04.6"E
UTM
33T 276440 5291551
w3w 
///angegeben.birke.früheste

Ziel

Bad Feilnbach

Wegbeschreibung

Wir starten unsere Tour in Bad Feilnbach am Parkplatz Jenbachtal und fahren vorbei an der Maieralm flussaufwärts am Großen Jenbach entlang. Am Ende des Tals, unterhalb der Rotwand, rollen wir über die Jenbachbrücke  und biegen am folgenden Wegedreieck nach links ab.  Wir folgen dem Weg bergauf und fahren über zwei weit ausholende Kehrschleifen ins Wiesengelände der Schlossalm. Den Abzweig zum Almgebäude ignorieren wir und radeln stattdessen bis zum Ende des Fahrweges. Dort müssen wir unser Rad für 15 Min bergwärts auf den Kamm der Rampoldplatte schieben. Weiter geht es auf dem Karrenweg zur Rampoldalm. Auf dem dort beginnenden Fahrweg bremsen wir steil bergab und an der Winterstube am Schrofen mündet der Weg schließlich in der Forststraße nach St. Margarethen. In Krapf müssen wir dann der Ausschilderung hin zur Reindleralm folgen. Auf der geschotterten Forststraße reiht sich nun eine Alm an die andere, doch zunächst gilt es den Weg vorbei am Wendelstein zu bezwingen. Hier erwarten uns auch eine Tragepassagen, bis wir schließlich zur Aiblinger Hütte gelangen. An dieser fahren wir zunächst links vorbei, bis uns der Weg zur Kesselalm führt.  Haben wir hier eine Rast eingelegt, geht es auf dem gleichen Weg zurück bis zur Aiblinger Alm. Dort fahren wir nach Westen. Es führt uns nun ein schöner Trail entlang des Jenbachs zurück zu unserem Ausgangspunkt in Bad Feilnbach.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug von München nach Rosenheim. Von dort weiter mit dem Bus nach Bad Feilnbach.

Anfahrt

Auf der A 8 von München in Richtung Salzburg. Autobahnausfahrt Bad Feilnbach nehmen und auf der Landstraße bis zum Ort fahren.

Parken

Kostenpflichtiger Parkplatz Hausstatt am Eingang ins Jenbachtal.

Koordinaten

DG
47.738570, 12.017950
GMS
47°44'18.9"N 12°01'04.6"E
UTM
33T 276440 5291551
w3w 
///angegeben.birke.früheste
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(2)
Profilbild
Andreas Aumeier
21.07.2019 · Community
Landschaftlich absolut eine top Tour! Die zum Teil langen und anstrengenden Trage-/ Schiebepassagen vermiesen einem den Spaß jedoch ein bisschen...
mehr zeigen
Gemacht am 20.07.2019
Goodjoyce
30.06.2015 · Community
sorry, falsche tour bewertet. weiss nicht wie man es rückgängig macht.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
S2 schwer
Strecke
32,9 km
Dauer
6:30h
Aufstieg
1779 hm
Abstieg
1779 hm
Streckentour Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.