1 Monat gratis Pro testen
Sprache auswählen
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Skitour

Hundstein, halbe Almer Skitourenrunde

Skitour · Salzburger Schieferalpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Teisendorf Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • letztmöglicher PP in Bachwinkl
    / letztmöglicher PP in Bachwinkl
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Aufstieg noch im Bereich des Schlepplifts
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Das Ziel, der Hundstein, bereits in Sicht
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Wegweiser am Kamm
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Blick Richtung Süden (Föhnwalze) auch von hier kann man ansteigen
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Klingspitze
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Sicht zum Hochkönig
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Hochkasern
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / sicherster Weg zum Gipfelkamm des Hundsteins
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Das Statzerhaus ist erreicht, höchster Punkt dieser Runde
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Gipfelkreuz und Rastplatz
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / hier ginge es zur Schwalbenwand weiter (eine eigens vorgestellte Runde!)
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Fernsicht zu Sommerstein, Riemannhaus, Watzmann
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Fernsicht zum Sonntagshorn
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Bereits auf der Pistenabfahrt
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Blick zurück zu dem Kamm, der überschritten wurde
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
m 2500 2000 1500 1000 500 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Hochkasern Hundstein Klingspitze

Dies ist eine Skitour, die dem Umstand, dass oftmals neben den mit Schneekanonen beschneiten Skihängen zu wenig Schnee liegt, Rechnung trägt. Eine Skitour mit prächtigen Ausblicken, nach Norden steht das Steinerne Meer und der Hochkönigstock vor der Nase, im Süden begrenzt der Alpenhauptkamm die Sicht zur Adria ;-) Zuerst Aufstieg zur Marbachhöhe, dann große Kammwanderung zum Hundstein, Abfahrt und kurzer Gegenanstieg ins Liftgebiet Aberg -Maria Alm und Abfahrt auf den Pisten zum Auto.
mittel
19,5 km
5:15 h
1600 hm
1600 hm
Es werden im Zuge dieser Runde mehrere, oft als selbständige Skitouren vorgestellte Skigipfel überschritten, bevor auf einer Piste bequem wieder zurück zum Auto abgefahren wird: Marbachhöhe, Klingspitze, Hochkaser, Ochsinger, Hundstein, Langeck. Ideal bei Bruchharsch!
Profilbild von Alois Herzig
Autor
Alois Herzig
Aktualisierung: 11.01.2015

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Hundstein, 2117 m
Tiefster Punkt
PP an der Schwarzeckalm-Sesselbahn, 907 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Weitere Infos und Links

siehe die Seiten der Skiregion Hochkönig

Start

Bachwinkl zwischen Maria Alm und Hinterthal (907 m)
Koordinaten:
DG
47.384590, 12.941069
GMS
47°23'04.5"N 12°56'27.8"E
UTM
33T 344597 5249958
w3w 
///zettel.leben.mechanik

Wegbeschreibung

Los geht’s am großen Lift-PP der Schwarzeckalm-Sesselbahn in Hintermoos. Weiter oben besteht keine Parkmöglichkeit mehr, ohne dass man von den Anliegern zurecht beanstandet wird! Nun am kleinen Schlepplift entlang und über die freien Wiesenhänge zur Neualm, weiter auf Wiesen, dann durch den Wald in immer gleichbleibender Steigung. Kurz vor dem Kamm kommt man wieder in freies Gelände, an einer weiteren Hütte vorbei zum Sattel, hier steht Marbachhöhe (ist aber laut Karte weiter oben).

Jetzt grobe Richtung Süden auf dem Kamm zur Klingspitze, dann leicht fallend in einen Sattel und weiter zum Hochkasern. Nun wieder etwas fallend in den nächsten Sattel und über den Ochsinger bis an die Ostseite des Hundsteins.

Der direkte Anstieg ist meist zu gefährlich (Lawinen, riesige Wechten am Ausstieg). Ich fuhr nach Norden zu einer Mulde ab und stieg auf einem Rücken westwärts zu dem Gipfelkamm. Jetzt immer diesem Kamm folgen und man steht nach insgesamt gut 4 Stunden Gesamtzeit einschl. kurzer Pausen am Statzerhaus.

Das Haus ist im Winter geschlossen. Jetzt das erste Mal die Felle abnehmen und Abfahrt bis 300 m vor das Langeck, der letzte Gipfel in der heutigen Runde. Unmittelbar daneben befindet sich ein bewirtschaftetes Gasthaus.

Nach der Einkehr Abfahrt auf den Pisten zum Auto. Immer so weit wie es geht rechts halten und man kommt direkt am Auto vorbei.

Gesamtzeit laut GPS: 7 Std., Zeit in Bewegung 4 ½ Std., 2 ½ Std. Pausen. Die 1600 Hm sind wegen vielem Auf und Ab anstrengend. Es lohnt sich aber, sich Zeit zu lassen und das Panorama zu genießen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Zufahrt von Unken-Lofer (aus Deutschlang: BAB München-Salzburg, Ausfahrt Siegsdorf) - Saalfelden - Maria Alm bis zur Abzweigung Hintermoos. Hier rechts ab und unter dem Sessellift durch auf den großen PP.

Parken

Parkmöglichkeit ca. 200 m oberhalb des Lift-PP neben der Straße, erlaubt 8.30 bis 20.00 Uhr

Koordinaten

DG
47.384590, 12.941069
GMS
47°23'04.5"N 12°56'27.8"E
UTM
33T 344597 5249958
w3w 
///zettel.leben.mechanik
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

eine openmtbmap_europa bzw. _alps auf PC und GPS ist völign ausreichend

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
19,5 km
Dauer
5:15h
Aufstieg
1600 hm
Abstieg
1600 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.