30 Tage Pro gratis testen
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Isentällispitz (2986 m) / Gorihorn (2904 m) Top Skitour am Fasnachtssonntag

· 1 Bewertung · Skitour · Davos Klosters
Profilbild von Erich Walt
Verantwortlich für diesen Inhalt
Erich Walt 
  • Gipfel Steinmann auf dem Isentällispitz
    Gipfel Steinmann auf dem Isentällispitz
    Foto: Erich Walt, Community
m 3000 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 8 7 6 5 4 3 2 1 km
Weil ich bei der letzten Skitour auf den Spitzli (1518 m), das ist ein Berg im Appenzellerland AR, schlechte Schneeverhältnisse vorfand, wollte ich Heute am 03. März 2019 meine Skitour auf höhere Regionen verlagern, mit dem Isentällispitz/Gorihorn (2986 m) habe ich zum Glück die richtige Entscheidung getroffen, denn die Bedingungen waren sehr gut, der Schnee und das Wetter.
mittel
Strecke 8,9 km
5:30 h
1.044 hm
1.044 hm
2.986 hm
1.947 hm

Als ich um ca. 8.45 Uhr in Davos Tschuggen am Flüelapass angekommen bin, waren an allen Parkplätzen und an der Flüela Straße nur noch sehr wenige Parkplätze frei, als zweitletzter drängelte ich mich noch in einen der oberen Parkplätze hinein. In Davos Tschuggen ist der Start für vielen Tourenski Ziele, z.B. Gorihorn/Isentällispitz, Baslersch Chopf, Sentisch Horn, Jörihorn, Flüela Wiss- und Schwarzhorn. Weil der Flüelapass im Winter nur bis nach Tschuggen offen ist, sind dementsprechend viele Touren-Skifahrer am Morgen in Tschuggen anzutreffen.

Mit meinem Ziel, dem Isentällispitz habe ich ins Schwarz getroffen, denn die meisten Tourengänger haben sich für das Sentisch Horn oder den Baslersch Chopf auf der anderen Talseite, entschieden. Ich hatte also freie Bahn bis hinauf zum Gorihorn, nur beim Gipfelanstieg ab dem Skidepot, kamen mir zwei Tourengängerinnen entgegen.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Isentällispitz/Gorihorn, 2.986 m
Tiefster Punkt
Davos (Tschuggen), 1.947 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Meine Touren mit den GPS Aufzeichnugen gehen nicht immer über einen markierten und beschilderten Wanderweg und die Touren können Schwierigkeiten bis teils an die T6 aufweisen. Ich übernehme natürlich keine Haftung für Schäden und Unfälle die beim begehen von einer auf dieser Homepage aufgeführten Tour passieren könnten.

Start

Davos (Tschuggen) an der Flüelapassstrasse (1.946 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'789'442E 1'184'678N
DD
46.786312, 9.919972
GMS
46°47'10.7"N 9°55'11.9"E
UTM
32T 570219 5181829
w3w 
///befestigung.kreuzer.eben

Ziel

über den Isentällispitz/Gorihorn zurück nach Davos (Tschuggen)

Wegbeschreibung

 Beschreibung der Wanderroute:

Von Davos (Tschuggen) über den Tschuggenberg und das Gorihorn hinauf zum Isentällispitz: ca. 3.5 Std. inkl. vielen Fotopausen (WS+)

Auf einer bereits vorhandenen Spur geht es am Anfang recht steil den Berg hoch und die ersten Spitzkehren sind auch bereits zu meistern. Im Mittelteil wechseln sich flache Passagen mit steileren Passagen kontinuierlich ab, bis es zum Schluss, etwas vor dem Skidepot, nochmals einen sehr steilen Hang hinauf geht, indem die Spitzkehren nicht ganz einfach zu meistern waren. Ab dem „gemütlichen“ Skidepot geht es nun ohne Ski, teilweise auf allen Vieren und mit Stockeinsatz, hinauf auf den Gipfel Isentällispitz. Oben erwartet den Touren-Skifahrer eine super Belohnung inform von einer Super Aussicht bis hinein ins Bernina Massiv.

Abfahrt vom Skidepot Gorihorn über den Tschuggenberg bis hinunter nach Davos (Tschuggen): ca. 45 Minuten. inkl. Fotopausen (WS+)

Die Skiabfahrt war wie es sein sollte, etwas schwerer aber trotzdem pulvriger Schnee bis weit nach unten und auf dem untersten Teil war es Sulzschnee auf einer Hartschnee Unterlage, also von oben bis nach unten ein Genuss Skifahren. Beim Hinunterfahren habe ich mich etwas nach Norden orientiert, dort war der Schnee noch am längsten von der Sonne verschont worden. Es war eine abwechslungsreiche mittelschwere Abfahrt mit jedoch einigen anspruchsvollen Stellen für den Normal Touren-Skifahrer

Die Schlussbetrachtung:

War ich nach der Skitour im Appenzellerland auf den Spitzli, etwas sauer wegen den misslichen Schneebedingungen, hat mir die heutige Tour sehr gut gefallen und auch die Davoser Winterlandschaften und die super Aussicht auf dem Isentällispitz ist etwas ganz besonderes. Ich kann diese Tour nur weiterempfehlen und auch die Touren auf das Sentisch Horn und den Baslersch Chopf, die neu auch auf meiner Liste stehen, sind sicher genau so empfehlenswert. (Die Tour habe ich wie immer, im Alleingang gemacht)

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anfahrt

Rorschach (Schweiz) auf der Autobahn bis Landquart, nach der Autobahnausfahrt in Richtung Davos, über Küblis und Klosters, anfangs Davos Dorf nach links Richtung Flüelapass und am Flüelapass bei Tschuggen das Auto parken.

Parken

am Flüelapass in Tschuggen hat es Gratis Parkplätze.

Koordinaten

SwissGrid
2'789'442E 1'184'678N
DD
46.786312, 9.919972
GMS
46°47'10.7"N 9°55'11.9"E
UTM
32T 570219 5181829
w3w 
///befestigung.kreuzer.eben
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

komplette Skitourenausrüstung mit Lawinensuchgerät, Sonde und Schaufel.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Erich Walt 
05.03.2019 · Community
War ich nach der Skitour im Appenzellerland auf den Spitzli, etwas sauer wegen den misslichen Schneebedingungen, hat mir die heutige Tour sehr gut gefallen und auch die Davoser Winterlandschaften und die super Aussicht auf dem Isentällispitz ist etwas ganz besonderes. Ich kann diese Tour nur weiterempfehlen und auch die Touren auf das Sentisch Horn und den Baslersch Chopf, die neu auch auf meiner Liste stehen, sind sicher genau so empfehlenswert. (Die Tour habe ich wie immer, im Alleingang gemacht)
mehr zeigen
Gemacht am 03.03.2019

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,9 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
1.044 hm
Abstieg
1.044 hm
Höchster Punkt
2.986 hm
Tiefster Punkt
1.947 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Hin und zurück aussichtsreich faunistische Highlights Geheimtipp Gipfel-Tour Skihochtour geeignet für Snowboards freies Gelände
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.