1 Monat gratis Pro testen
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour Top

Splitboardtour Grünten Nord

· 1 Bewertung · Skitour · Allgäu
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Oberster Teil. Nach dem Riegel quert man am besten skiers right oberhalb der Bäume und fährt um diese herum
    / Oberster Teil. Nach dem Riegel quert man am besten skiers right oberhalb der Bäume und fährt um diese herum
    Foto: Nino Albrecht, Outdooractive Redaktion
  • / Blick von Nordosten
    Foto: Nino Albrecht, Outdooractive Redaktion
  • / Blick von Nordwesten
    Foto: Nino Albrecht, Outdooractive Redaktion
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 6 5 4 3 2 1 km Grünten Jägerdenkmal Alpe Kalkhöf
Steilwand-Klassiker am "Wächter des Allgäus"
schwer
6,7 km
4:00 h
960 hm
960 hm
Der "Wächter des Allgäus", wie der weithin sichtbare Grünten auch genannt wird, bietet einen Aufstieg mit am Ende leicht alpinistischen Zügen und eine anspruchsvolle Abfahrt über seinen Nordhang. 

Autorentipp

Am besten studiert man vor der Tour das Gelände vom Parkplatz aus.
Profilbild von Nino Albrecht
Autor
Nino Albrecht
Aktualisierung: 01.02.2019
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
1.716 m
Tiefster Punkt
757 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Start

Parkplatz Grüntenseilbahn (756 m)
Koordinaten:
DG
47.564995, 10.291357
GMS
47°33'54.0"N 10°17'28.9"E
UTM
32T 597135 5268761
w3w 
///feen.blume.geübt

Ziel

Grünten

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz geht es geradewegs Richtung Grüntengipfel, immer der Seilbahn folgend, bergauf. Über langsam steiler werdende Almwiesen gehen wir an kleinen Hütten vorbei, bis wir einige Höhenmeter unter der Kalkhöf-Alpe einen Weg erreichen. Diesem folgen wir bis kurz vor die Kalkhöf-Alpe und verlassen ihn nach links, um in der Schneise unterhalb der großen Felsen aufzusteigen. Nachdem wir die Schneise verlassen haben, kommen wir ins Skigebiet und folgen der Piste Richtung Bergstation, verlassen sie noch davor nach Süden bis wir auf ein Süd-Ost-Flanke treffen. Diese steigen wir, je nach Schneesituation, zu Fuß oder mit Ski auf und gehen die letzten Meter über den felsigen Grat zum Gipfel. Am Grat geht es weiter Richtung Sendemast. Wir halten uns rechts und kommen nun zum Nordhang.

 

Bei der Abfahrt bieten sich uns mehrere Möglichkeiten, die Je nach Schnee- und Lawinensituatuíon abgewägt werden müssen. In der direktesten Route müssen wir nach ca. 80 hm einen Felsriegel überwinden. Bei genügend Schnee, kann man dort durch die kleine Rinne abrutschen. Anschließend halten wir uns links bis zu den Bäumen und erreichen nach weiteren 150 hm das mit ca. 50° wohl steilste Stück unserer Abfahrt, das wir am besten seitlich abrutschen. danach wird es etwas flacher und wir fahren in der Falllinie, bis wir wieder auf unsere Aufstiegspur treffen. Dieser folgen wir zum Parkplatz.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

B19 Ausfahrt Immenstadt Süd nehmen, Richtung Rettenberg fahren und am Kreisel die zweite Ausfahrt Richtung Rettenberg nehmen. Nach ca. 700 m rechts nach Altach abbiegen und wenige Meter später wieder rechts bis wir links den Parkplatz sehen.

Parken

Parkplatz neben der Talstation der Grüntenseilbahn vom Bayerischen Rundfunk (kostenlos)

Koordinaten

DG
47.564995, 10.291357
GMS
47°33'54.0"N 10°17'28.9"E
UTM
32T 597135 5268761
w3w 
///feen.blume.geübt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

LVS, Schaufel, Sonde; Steigeisen (ggf. Pickel) beim Aufstieg durch den Nordhang von Vorteil

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

1,0
(1)
Gerda Kleinheinz
29.01.2021 · Community
Die Abfahrt ist extrem lawinengefährdet und bei falscher Routenwahl hängt man über den Felsen. Häufig sind Gleitschneeabgänge unabhängig von der Lawinenlage zu sehen. Von oben ist die Route schwer zu erkennen. Die Engstellen sind schnell vereist. Nur bei ausreichend Schnee machbar. Die Tour ist meiner Meinung nach nicht geeignet hier einzustellen. Ich sehe täglich den Hang und die Lawinenabgänge. Grüsse Gerda Kleinheinz
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
6,7 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
960 hm
Abstieg
960 hm
aussichtsreich Gipfel-Tour
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.