1 Monat gratis Pro testen
Sprache auswählen
Teilen
Merken
Skitour

Winnebacher Weißkogel, 3183 m

Skitour · Innsbruck und Umgebung
Verantwortlich für diesen Inhalt
Rother Bergverlag Verifizierter Partner 
  • Westfalenhaus
    Westfalenhaus
    Foto: Markus Stadler
m 3500 3000 2500 2000 1500 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
mittel
18,3 km
6:30 h
1547 hm
1547 hm
Gemütliche Skitour mit steilem Gipfelhang Das Westfalenhaus im Längental gehört zu den klassischen Skitourenhütten der Ostalpen. Bereits anhand der relativ langen Öffnungszeit von Anfang Februar bis Anfang Mai wird deutlich, dass das Tourengebiet auch im Hochwinter interessante Ziele bieten kann, sofern die Verhältnisse stimmen. Während vor zwanzig Jahren Längentaler Weißkogel, Schöntalspitze und auch der hier vorgestellte Winnebacher Weißkogel typische Frühjahrsziele waren, die kaum vor Mitte März begangen wurden, werden sie inzwischen den kompletten Winter über besucht. Mit Einschränkung trifft diese Aussage auch auf den Seeblaskogel (Tour 90) zu, der ebenfalls vom Westfalenhaus aus angegangen wird, aber aufgrund seiner steilen Hänge einen noch etwas solideren Schneedeckenaufbau erfordert. Der Winnebacher Weißkogel ist das meistgewählte Ziel vom Westfalenhaus. Ohne Gegenanstieg lässt sich die Hütte nach der Tour wieder erreichen und bis auf zwei kurze, steile Hänge sowie den Gipfelanstieg stellt sie keine allzu großen Anforderungen. Dafür erreicht man einen zentral gelegenen Gipfel der Sellrainberge mit einer schönen, abwechslungsreichen Abfahrt. Die Verpflegung auf der Hütte ist vorbildlich, sodass sie sich für einen mehrtägigen Aufenthalt geradezu anbietet und schöne Tourentage an einigen der schönsten Skiberge Tirols ermöglicht.
Aufstieg zur Hütte Die erste halbe Stunde des Aufstiegs besteht aus einem flachen Talmarsch entlang der schattigen Loipe in den Talschluss zum Fernerboden. Nun geht es nach rechts durch eine steile Waldschneise hinauf zur Längentalalm. Der Weiterweg führt durch das flache Längental bis zu einem Wasserhäusl rechts vom Bach. Hier zweigt nach rechts der Anstieg zum Westfalenhaus ab, der in einigen Kehren hinaufführt zur bereits seit Längerem sichtbaren Hütte. Anstieg zum Gipfel Von der Hütte steigen wir nach Nordwesten zu einer etwas steileren Mulde und durch diese hinauf in sehr flaches Gelände. Mit wenig Höhengewinn geht es nun nach Westen und über eine kurze Stufe in das Kar unterhalb des Winnebachjochs. Wir steigen nun über den kurzen steilen Hang hinauf ins Joch und nach rechts über den Rücken und mittelsteile Mulden hinauf zum Weißkogelferner. In einem großen Rechtsbogen geht es weiter bis an den steilen Gipfelhang. Dieser wird meist von rechts nach links aufsteigend überwunden
Tour freischalten 0,99 €
Mit dem Kauf einer Premium-Tour schaltest du den Zugang zu Tourdetails, Wegbeschreibungen, Bildern, dem GPS-Track sowie vielen wertvollen Informationen rund um die Tour frei.

Bereits freigeschaltet? 

Enthalten in
Münchner Skitourenberge ab 9,99 €

Premium-Touren werden von professionellen Autoren oder Fachverlagen herausgegeben.
Herausgeber Rother Bergverlag
Der Rother Bergverlag wurde im Jahr 1920 gegründet und ist als einer der ältesten und bedeutendsten alpinen Fachverlage weit über die Grenzen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz hinaus bekannt für seine Kompetenz im Bereich der Wanderführer und Bergliteratur. Dem outdoorbegeisterten Publikum werden Bücher zu allen Themen des Bergsports und Tourenführer zu allen Gebieten der Alpen, allen wichtigen Urlaubsregionen Europas und auch zu außereuropäischen Zielen angeboten. 
Profilbild von Markus Stadler Autor Markus Stadler
Markus Stadler lebt mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern in Rosenheim. Seit Jahrzehnten erkundet er intensiv den gesamten Alpenraum in allen Alpindisziplinen, inzwischen konzentriert er sich aber bergsteigerisch im Sommer hauptsächlich auf das Felsklettern und im Winter auf Skitouren. Neben der Betreuung seiner umfangreichen Website (www.stadler-markus.de) mit einem breitgefächerten Informationsangebot für Bergsportler, hat er eine ganze Reihe an Büchern, u.a. beim Bergverlag Rother, veröffentlicht.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen