1 Monat gratis Pro testen
Sprache auswählen
Wanderung

Polinikhaus und Polinik

Wanderung · Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
Verantwortlich für diesen Inhalt
Rother Bergverlag Verifizierter Partner 
  • Polinikhaus
    Polinikhaus
    Foto: Walter Mair
m 3500 3000 2500 2000 1500 1000 500 16 14 12 10 8 6 4 2 km
mittel
16,6 km
10:00 h
1.960 hm
1.960 hm
Höchster Gipfel in der Kreuzeckgruppe

Zum Polinikhaus steigen wir von Norden her durch dichten Wald auf. Er reicht von der Talsohle bis auf 1800 m Seehöhe. Es dominiert die Fichte, die nach der eiszeitlichen Wiederbewaldung in einer Wärmeperiode Kiefer und Föhre bergwärts verdrängte. In der nächst höheren Vegetationsstufe zeigt sich die Natur verschwenderisch. Wir durchwandern Alpenrosenhänge, die den Eindruck entstehen lassen, als blühe der ganze Berg. Ernst und vegetationsarm ist die Strecke zum Polinikgipfel mit teils verwittertem Gestein, dann wieder hochragenden, den Steig säumenden nackten Plattenwänden. Der Gipfel gewährt bei glasklarem Himmel eine selten schöne Fernsicht.

Vom Waldparkplatz führt ein Weg rechts nach Launsberg. Unsere Route folgt der Forststraße links in Richtung Polinikhaus. Wir verlassen die Forststraße 25 Min. später und begnügen uns mit dem teils schattigen Waldsteig. Er überquert ca. zehnmal die Forststraße, ehe wir uns dem Polinikhaus nähern, 2½ Std. Zum Polinik benützen wir den beim Aufzughüttl ansetzenden, zwischen Grauerlen südwestlich hinaufführenden Almsteig. Er windet sich auf Alpenrosenhängen und zwischen schütteren Lärchen empor zur Steigteilung (nach rechts zum Ebeneck, 2122 m, ½ Std., lohnend). Wir gehen links zu einer verfallenen Schupfe, im Bereich der ehemaligen Steinbühelhütte, 2126 m (¾ Std. vom Polinikhaus). Nach weiteren Steigkehren durchschreiten wir eine geräumige Hangbucht, mit vertikal ziehender Erdrinne und schätzen die Labung bei der Quelle knapp vor einer nicht sehr ausgeprägten Hangkante. Wiederum auf Kehren bergan und über eine kleine Blockhalde, anschließend in der SO-Flanke der Mörnigköpfe weiter. Vor uns

Tour freischalten 0,99 €
Mit dem Kauf einer Premium-Tour schaltest du den Zugang zu Tourdetails, Wegbeschreibungen, Bildern, dem GPS-Track sowie vielen wertvollen Informationen rund um die Tour frei.

Bereits freigeschaltet? 

Enthalten in
Glockner-Region ab 9,99 €

Premium-Touren werden von professionellen Autoren oder Fachverlagen herausgegeben.
Herausgeber Rother Bergverlag
Der Rother Bergverlag wurde im Jahr 1920 gegründet und ist als einer der ältesten und bedeutendsten alpinen Fachverlage weit über die Grenzen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz hinaus bekannt für seine Kompetenz im Bereich der Wanderführer und Bergliteratur. Dem outdoorbegeisterten Publikum werden Bücher zu allen Themen des Bergsports und Tourenführer zu allen Gebieten der Alpen, allen wichtigen Urlaubsregionen Europas und auch zu außereuropäischen Zielen angeboten. 

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen