1 Monat gratis Pro testen
Sprache auswählen
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Wanderung

Wanderung von der Biberalm zur Schlossalm Bergstation

Wanderung · Gasteinertal
Verantwortlich für diesen Inhalt
AbenteuerWege Reisen GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Wanderung von der Biberalm zur Schlossalm Bergstation.
    / Wanderung von der Biberalm zur Schlossalm Bergstation.
    Foto: Julian Völk, AbenteuerWege Reisen GmbH
  • / Die Brandner Hochalm - perfekt für eine Mittagspause.
    Foto: Julian Völk, AbenteuerWege Reisen GmbH
  • / Alpenpanorama vom Gipfel der Hirschkarspitze.
    Foto: Julian Völk, AbenteuerWege Reisen GmbH
  • / 0.00 km - Direkt hinter dem Tor rechts abbiegen und rot-weißer Markierung talwärts folgen.
    Foto: Julian Völk, AbenteuerWege Reisen GmbH
  • / 1.50 km - Fahrweg überqueren und am Wegweiser geradeaus über Wiesenpfad bergab ("Fundner Heimalm").
    Foto: Julian Völk, AbenteuerWege Reisen GmbH
  • / 3.30 km - Nach Linkskurve am Wegweiser rechts abbiegen auf Pfad ("Fundner Heimalm").
    Foto: Julian Völk, AbenteuerWege Reisen GmbH
  • / 3.30 km - Geschottertem Fahrweg vorbei an Holzbank weg von Fundner Heimalm folgen.
    Foto: Julian Völk, AbenteuerWege Reisen GmbH
  • / 3.50 km - Bach geradeaus über Brücke überqueren und zweite Abzweigung nach rechts nehmen ("Brandner Hochalm").
    Foto: Julian Völk, AbenteuerWege Reisen GmbH
  • / 3.70 km - Fahrweg in erster Kurve geradeaus verlassen ("Brandner Hochalm").
    Foto: Julian Völk, AbenteuerWege Reisen GmbH
  • / 6.30 km - Am Wegweiser nach links auf kleinen unscheinbaren Pfad (rot-weiße Markierung) abbiegen.
    Foto: Julian Völk, AbenteuerWege Reisen GmbH
  • / 8.80 km - Bergstation der Schlossalmbahn.
    Foto: Julian Völk, AbenteuerWege Reisen GmbH
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 8 7 6 5 4 3 2 1 km

Wanderung von der Biberalm, durch dichten Wald über die Brandner Hochalm und vorbei an schroffen Felsformationen zur Bergstation der Schlossalmbahn.
mittel
8,8 km
3:30 h
729 hm
420 hm

Nach einer erholsamen Nacht auf der Biberalm und einem waschechten Almfrühstück brechen Sie gestärkt auf.

Talwärts geht es durch dichten Wald bis zur Fundner Heimalm. Darauf folgt ein steiler Anstieg zwischen den Bäumen hindurch zur Brandner Hochalm, wo sich eine Pause lohnt.

Anschließend geht es weiter, stetig bergauf mit Siebenspitz und Türchlwand im Blick, vorbei an der Hirschkarspitze zur Bergstation der Schlossalmbahn. Hier fahren Sie per Gondel ins Tal nach Bad Hofgastein.

Wenn Sie Interesse an einer Buchung unserer individuellen Wanderreise "Salzburger Almenwegim Gasteinertal" haben, finden Sie die detaillierte Reisebeschreibung unter: https://www.abenteuerwege.de/reise-239/salzburger-almenweg-im-gasteinertal  

Autorentipp

  • 6.00 km - Pause auf der Brandner Hochalm
  • 8.50 km - kurzer Gipfelaufstieg zur Hirschkarspitze mit Panoramablick
Profilbild von Anja Vogel
Autor
Anja Vogel 
Aktualisierung: 10.12.2019

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2063 m
Tiefster Punkt
1365 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Brandner Hochalm

Sicherheitshinweise

Sollten Sie den Aufstieg zur Hirschkarspitze kurz vor Ende der Tagesetappe in Angriff nehmen, so nutzen Sie bitte die angebrachten Hilfsmittel (Seilversicherungen, Eisentritte) und geben Sie auf dem schmalen Kammweg besonders Acht.

Weitere Infos und Links

Schlossalmbahn - https://www.skigastein.com/de/preise-zeiten/sommer/saison-betriebszeiten

Informationen zur Schlossalmbahn wie z.B. Saison- und Betriebszeiten.

 

Salzburger Almenweg Etappe 9 - https://www.salzburger-almenweg.at/de/etappen/uebersicht/biberalm-schlossalm-e82

Informationen zur Wanderung von der Biberalm zur Schlossalm Bergstation und den Almhütten (Öffnungszeiten etc.).

Start

Biberalm (1738 m)
Koordinaten:
DG
47.190911, 13.066221
GMS
47°11'27.3"N 13°03'58.4"E
UTM
33T 353509 5228193
w3w 
///neongelb.denkmal.halbinsel

Ziel

Bergstation der Schlossalmbahn

Wegbeschreibung

0.00 km - Sie starten auf der "Biberalm", mit der Almhütte im Rücken und dem Tal im Blick. Folgen Sie zunächst dem geschotterten Fahrweg, der in einer Kurve bergab führt.

BIEGEN Sie nach wenigen Metern direkt hinter dem Tor RECHTS AB und folgen Sie ab hier den rot-weißen Markierungen sowie der Beschilderung für den „Österreichischen Weitwanderweg 10“ bzw. dem roten Punkt auf dem gelben Wegweiser Richtung „Schmaranzhütte“ (siehe Foto). Der Pfad führt steil bergab ins Tal.

0.40 km - Der Pfad mündet in einen Fahrweg. Gehen Sie weiter GERADEAUS (roter Punkt „Schmaranzhütte“).

0.70 km - Der Weg teilt sich. Gehen Sie auf dem LINKEN Weg leicht bergab. Folgen Sie dem Weg in einer Linkskurve und überqueren Sie dabei den Bach.

1.10 km - Sie passieren die Hütten der "Wiedner Alm". FOLGEN Sie dem Weg weiterhin und steigen Sie weiter hinab in Richtung Tal. Kurz darauf führt Sie der Weg in ein Waldstück, welches Sie für rund 400 m durchqueren.

1.50 km - Sie kommen an eine Kreuzung mit einem Wegweiser. Gehen Sie zunächst KURZ nach LINKS und gehen Sie dann nach RECHTS weiter bergab (Beschilderung „Fundner Heimalm“) (siehe Foto). Der Pfad führt für rund 100 m über eine Wiese zwischen den Bäumen hindurch bergab.

1.60 km - Von der Wiese führt nun ein Pfad nach RECHTS in den Wald hinein, der durch rot-weiße Holzpflöcke markiert ist.

Ab hier wandern Sie für ca. 1.50 km vorwiegend durch Wald, teils über Wiesen, stets parallel zum Tal auf ungefähr einer Höhenlinie. Es gibt keine Möglichkeit den Pfad zu verfehlen oder aus Versehen zu verlassen und er ist in regelmäßigen Abständen markiert.

3.10 km - Der Pfad mündet in einen geschotterten Fahrweg in einer T-Kreuzung. BIEGEN Sie LINKS AB. Verlassen Sie den Weg, der nach wenigen Metern eine Linkskurve macht vor ebendieser GERADEAUS. (Beschilderung „Fundner Heimalm“)

Folgen Sie dem neuen Fahrweg, der kurz darauf ebenfalls eine scharfe Linkskurve bergab macht.

3.30 km - BIEGEN Sie direkt nach dieser Linkskurve RECHTS AB und verlassen Sie den Fahrweg auf einem Pfad (Beschilderung „Fundner Heimalm“ (siehe Foto). Nach wenigen Metern Abstieg erreichen Sie die "Fundner Heimalm". Hier können Sie kurz rasten.

Danach folgen Sie einfach dem geschotterten Fahrweg, der von der Alm wegführt, vorbei an einer Holzbank des "Salzburger Almenweges" (siehe Foto).

3.50 km - Überqueren Sie an der Kreuzung zunächst geradeaus den Bach über eine Brücke und nehmen Sie dann die ZWEITE ABZWEIGUNG nach RECHTS (Beschilderung „Brandner Hochalm“) (siehe Foto). Gehen Sie durch das Gatter und folgen Sie dem Fahrweg bergauf.

3.70 km - Verlassen Sie den Fahrweg in der ersten Kurve indem Sie GERADEAUS auf dem Schotterweg, der später zu einem Waldpfad wird, gehen (Beschilderung „Brandner Hochalm“) (siehe Foto).

3.80 km - Sie überqueren einen Bach. Der Pfad führt ab hier stetig, teils sehr steil, bergauf für ca. 1.2 km. Auch diesen Pfad können Sie nicht verfehlen bzw. unbeabsichtigt verlassen.

5.40 km - Am Ende des steil ansteigenden Pfades mündet dieser in einen Fahrweg. BIEGEN Sie RECHTS auf ebendiesen AB. Folgen Sie dem Verlauf des Fahrweges für ca. 500 m bergauf, bis Sie die "Brandner Hochalm" erreichen.

6.00 km - Hier können Sie kurz einkehren.

Danach starten Sie mit dem Tal im Rücken entsprechend des gelben Wegweisers zur „Kleinen Scharte“ zwischen den beiden kleineren Hütten der Alm hindurch. Folgen Sie dem Pfad, bis dieser in einer T-Kreuzung auf einen Fahrweg trifft.

6.20 km - BIEGEN Sie LINKS AB und folgen Sie dem Fahrweg bergauf für ca. 100 m.

6.30 km - BIEGEN Sie auf Höhe des gelben Wegweisers LINKS AB auf einen kleinen, rot-weiß markierten Pfad bergauf (Beschilderung „Kleine Scharte-Bergstation") (siehe Foto).

Ab hier schlängelt sich der Weg stetig bergauf. In relativ kurzen, regelmäßigen Abständen ist er durch die rot-weiße Markierung erkennbar. Zudem ist er gut ausgetreten und kaum zu verfehlen. Folgen Sie dem Pfad für ca. 1 km.

7.30 km - Kurz vor Erreichen des Bergkammes gehen Sie durch ein metallenes Drehkreuz. Gehen Sie danach weiter GERADEAUS (kurz darauf geht es bergab) und folgen Sie dem Weg.

8.50 km - Nach einige kleinen Auf- und Abstiegen mündet der Pfad in einen breiteren Weg. Wenige Meter entfernt sehen Sie hier auch eine Bergstation.

BIEGEN Sie entweder RECHTS AB und folgen Sie dem Weg für ca. 300 m, bis Sie die Bergstation der Schlossalmbahn erreichen.

Alternativ können Sie den Weg auch leicht schräg nach links überqueren und den kurzen Aufstieg (ca. 30 min gesamt - auf und ab) auf die Hirschkarspitze in Angriff nehmen. Der Aufstieg erfolgt u.a. über einen schmaleren Kamm und entlang seilversicherter Passagen. Vom Gipfel haben Sie bei entsprechender Wetterlage einen tollen Blick über das gesamte Gasteinertal.

8.80 km - Sie haben das Ziel Ihrer Tageswanderung, die Bergstation der Schlossalmbahn erreicht (siehe Foto). Nehmen Sie eine der Gondeln ins Tal nach Bad Hofgastein.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Vom Ziel Ihrer Wanderung, der Bergstation der Schlossalmbahn, fahren Sie zur Talstation in Bad Hofgastein.

Bitte überprüfen Sie zeitnah die Betriebszeiten auf: https://www.skigastein.com/de/preise-zeiten/sommer/saison-betriebszeiten

Koordinaten

DG
47.190911, 13.066221
GMS
47°11'27.3"N 13°03'58.4"E
UTM
33T 353509 5228193
w3w 
///neongelb.denkmal.halbinsel
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,8 km
Dauer
3:30h
Aufstieg
729 hm
Abstieg
420 hm
Streckentour aussichtsreich Bergbahnauf-/-abstieg Gipfel-Tour

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.